URBAN CLASSICS

       
 Kleidung   

store-984393__180Schlaghosen und Skinny-Jeans sind von gestern. In diesem Frühjahr kommt noch einmal was ganz anderes in Mode und zwar der „Hip Hop-Style“. Wer in diesem Frühjahr modisch ganz weit vorne liegen möchte, sollte zu einer locker sitzenden Jeans greifen. Während der Modewochen ist mehr und mehr zu beobachten, dass die vielen verschiedenen Geschmäcker sich in einem Bereich einig sind. Die Jeans sind in diesem Jahr recht unkompliziert. Urban Classics 2016 ganz weit oben Die Streetstyle-Größen kommen derzeit alle in einer locker-sitzenden Normalo-Jeans zu den Modeschauen. Hierbei kann man frei wählen, ob man retro herumlaufen möchte und die Hose in der Taille zuknöpft oder aber auf eine tiefe Hüfthose zurückgreift. Auch die Blogger haben den neuen Trend schon wahrgenommen und setzen auf weite Jeans aus festem Denimstoff. Besonders gerne wird diese Hose mit einem Seidentuch verschönert. Schlanke Beine werden also umschlabbert, sodass davon nichts mehr zu sehen ist. Dazu kann man einfach einen Rollkragenpullover tragen und schon ist er fertig: Der Hip Hop-Trend-Look des Jahres. Modeprofis haben aber noch ein paar Tricks auf Lager. Damen möchten ja immer zart und zerbrechlich aussehen und deshalb kommt die gute Levi’s 50 ins Spiel. Der Trend zur unförmigen Jeans zeichnet sich insbesondere durch eine uneitle Attitüde aus. Man muss sich also denken, dass es egal ist, ob die Beine in der Hose dick aussehen. Der Trend ist aber letzten Endes dann doch nicht so unkompliziert wie er tut. Weite Hosen machen Oberschenkel auf keinen Fall unsichtbar, außer bei Frauen, die wirklich kein Gramm Fett an sich und sowieso keine Schenkel haben. In einer Boyfriend Jeans wird man sich schnell darüber bewusst, dass diese nicht gerade vorteilhaft sitzt. Es gab schon einen guten Grund, warum Röhrenjeans so lange im Trend lagen. Sobald man sich hinein gequetscht hatte, fühlte man sich wirklich skinny. Auch wenn es am Bund etwas klemmte, kaschierte der Oversized Pullover das alles weg. So konnte man die eigene Wahrnehmung super austricksen. Wenn es untenrum schlabbert, muss die Silhouette oben erst einmal schmal bleiben. Demnach muss man sich einfach mit seiner Taille anfreunden. Zudem sollte die Hose mindestens bis zum Knöchel gehen, damit man nicht so gestaucht aussieht. Klar ist also, dass Baggy-Jeans in diesem Jahr an der Hosen-Front ihr Comeback erleben werden. Lange wurde der Hip Hop Look der 90er Jahre verpönt, allerdings ist es wie so oft – alle Trends wiederholen sich früher oder später einmal. Bestes Beispiel ist Rihanna, der in Puncto Trend auch kein Blogger das Wasser reichen kann.