Welche Zeitarbeitsfirmen gibt es?

       

business-257911__340Wenn es um die Zeitarbeit geht, so gibt es inzwischen viele Portale und Anbieter. Wenn man nur mal zu Zeitarbeit24 geht, wird man einen guten Überblick über Zeitarbeit bekommen. Zeitarbeit bietet viele Vorteile – sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber. Mittlerweile ist der wohl größte Vorteil bei Projekten. Wenn man zum Beispiel ein neues Projekt hat und die Auftragsspitzen in den nächsten Monaten decken muss, kann man auf Zeitarbeit zurückgreifen und somit zusätzliches Personal gewinnen, ohne sich langfristig zu binden. Gleichzeitig kann man den neuen Arbeitnehmer aber auch genauer unter die Lupe nehmen und ihn richtigkennenlernen. Einstellen muss man ihn dann ja nur, wenn er wirklich voll und ganz überzeugt hat und man Interesse hat. Gute Zeitarbeitsfirmen sind langfristig an einer Festübernahme interessiert. Aber auch wenn die Urlaubszeit ansteht und ein Teil der Belegschaft einfach mal ausfällt über mehrere Wochen kann man auf Leiharbeiter zurückgreifen. Diese können einen in diesem Zeitraum tatkräftig unterstützen. Es kann aber auch mal sein, dass es in kleinen Betrieben wegen Unfällen oder Krankheiten zu Engpässen kommt. Auch dann sind Leiharbeiter die ideale Lösung.Arbeitgeber müssen oft unzählige Vorstellungsgespräche führen, bis sie den richtigen Bewerber finden, den sie dann auch einstellen möchten. Chefs haben meistens keine Zeit für unzählige Bewerbungsgespräche, was noch ein Grund für die Zeitarbeit ist. Hier lernt man den Arbeiter ganz einfach kennen und sieht direkt, ob er gute Arbeit leistet. Das ist eindeutig ein großer Vorteil der Zeitarbeit für Entleiher und Unternehmen. Das Zeitarbeitsunternehmen übernimmt damit die Personalsuche und somit bekommt man in Windeseile kompetente und zuverlässige Mitarbeiter. Oft ist es auch so, dass man einen Mitarbeiter einstellt, der sich dann während der Probezeit als ungeeignet erweist. Manchmal hat man sogar persönliche Differenzen und das Arbeitsverhältnis ist extrem belastet. Ein weiteres Zusammenarbeiten kommt dann nur sehr selten in Frage und es droht die Kündigung, womit man erneut auf die Suche gehen muss. Wenn ein Leiharbeiter trotz Bestnoten im Vorstellungsgespräch nicht die Anforderungen erfüllen sollte, genügt es in der Regel aus, das Zeitarbeitsunternehmen anzurufen und Beschwerde einzureichen. Dieses wird dann den Mitarbeiter aus dem Unternehmen herausnehmen und bei Bedarf direkt Ersatz schicken. Man hat also wieder gar keine Arbeit damit. Die Abmeldefrist bei einem Leiharbeiter ist unterschiedlich und alles hängt auch von der gesamten Einsatzdauer ab. In der Regel handelt es sich hierbei aber nur um einige Wochen oder maximal Monate.